Stage 7
-
English
Talk
Everyone
Designing better platforms. Was nachhaltige, humanistische digitale Plattformen auszeichnet.

Short thesis

Digitale Plattformen sind in ihrer Natur nicht düster, hetzend oder manipulativ. Dieses Phänomen liegt vielmehr dem Design und den KPIs zugrunde, die sich oftmals an der Nutzungszeit und des Engagements orientieren. Um humanistische Plattformen zu schaffen, bei denen der Mensch mit seinen Werten im Mittelpunkt steht, müssen sich digitale Plattformen in ihrem Design und Selbstverständnis grundlegend verändern.

Description

Depressionen, Hetze, Fakes. Die Auswirkungen der digitalen Plattformen werden immer offensichtlicher und düsterer, dabei sind es spezifische Design-Entscheidungen, die diese Effekte erzeugen. Es ist kein inhärenter Missstand des Digitalen und somit ist es durchaus möglich, bessere digitale Plattformen zu gestalten, die Menschen in den Mittelpunkt stellen und ihnen helfen. Dazu braucht es bei Plattformdesignern humanistische Werte und ein größeres Verständnis der Macht und der Konsequenzen des eigenen Handelns. Vor allem aber gilt es, nicht nur die Bedürfnisse von Nutzenden zu adressieren, sondern viel mehr die Werte und Ziele von Menschen zu respektieren und ihnen beim Erreichen eben dieser zu assistieren. Dabei geht es dann plötzlich nicht mehr um Nutzungszeit, sondern um Ergebnisse und nicht mehr um Engagement, sondern um Erfüllung. Was zeichnet also diese neue Art von digitaler Plattform aus? Wie müssten Social Networks und Medienplattformen gestaltet sein, um Menschen ins Zentrum zu stellen? Welche Werte, Entscheidungen und Prinzipien liegen nachhaltigen Plattformen zugrunde?

Speakers

ModeratorInnen