Media Cube
German
Talk
Everyone
Social Bots, Trolle und Meinungsfreiheit: Illegitime Kommunikation im Netz?!

Short thesis

Bots & Trolle könnten Auswirkungen auf politische Entscheidungen haben. Das wäre doch illegitim! Was ist illegitime Kommunikation überhaupt? Wir sprechen über Nutzungsbedingungen, Meinungsfreiheit und Astroturfing. Können Kennzeichnungspflichten helfen? Wir diskutieren, ob die Öffentlichkeit besser vor Manipulation geschützt werden muss.

Description

Die EU hat einen Aktionsplan gegen Desinformation veröffentlicht und will sich für die anstehende Europawahl wappnen. Zeitungen titeln weltweit über die Bedrohung durch Social Bots und Trollfarmen. Politische Entscheidungen, Wahlen und Abstimmungen sollen durch sie mitentschieden werden können? – #Trump #Brexit #Maidan #Macronleaks

Studien konnten zeigen, wie Desinformationskampagnen gezielt Influencer und Social Bots strategisch nutzen, um eine hohe Reichweite zu erzielen. Forscher erarbeiteten ein Tool zur Bot-Detektion und folgten damit der Frage „Bot or not?“ Doch das allein ist zu kurz gegriffen. Wenn es um Online-Kommunikation geht, stellt sich vor allem die Frage „legitim oder illegitim?“ Was heißt das?

Zur Erklärung betrachten wir einzelne Phänomene wie Trolle (nichtautomatisierte Profile), Social Bots (vollautomatisierte Profile) und deren Mischformen (halbautomatisierte Profile). Beispielhaft erläutern wir deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede aus kommunikations- und rechtswissenschaftlicher Perspektive.

Die Erstellung gefälschter oder irreführender Accounts verstößt gegen die Nutzungsregeln von Twitter und Facebook. Online-Diskussionen – gemessen an Likes, Shares und Trends – können durch sie manipuliert werden. In diesem Sinne betreiben sowohl Trolle als auch Social Bots illegitime Kommunikation, die das Bild der öffentlichen Meinung verzerren können. Der Begriff „illegitime Kommunikation“ erleichtert es, relevante Konzepte wie Meinungs- und Informationsfreiheit, Kennzeichnungspflichten bzw. die Manipulation der Öffentlichkeit umfassender zu diskutieren. Letztendlich müssen wir uns alle – auch das Publikum – fragen: Was sind die Konsequenzen illegitimer Kommunikation und wie begegnen wir ihnen?