Media Cube
-
German
Talk
Everyone
Was Social Video vom Fernsehen lernen kann

Short thesis

Fernsehen, das ist dieses bereits mehrfach totgesagte Medium, welches in Zeiten von Streaming-Anbietern und Social-Video-Plattformen angeblich keine Zukunft mehr hat. Dabei gibt es so einiges, das wir vom linearen Fernsehen in den Bereichen Erzählung, Formatierung und angeeigneter Sehgewohnheiten lernen und auf den Social Video Content übertragen können!

Description

Es weht ein Muff durch die Wohnzimmer der Eltern und Großeltern! Er stammt aus diesem Fernseher, der da so regungslos auf dem TV-Tischchen steht; versprüht von den linearen Programmen, die da so gnadenlos rund um die Uhr vor sich hin senden. Wie altbacken, ekelhaft!

In Zeiten von Mediatheken, Streaming-Anbietern und Social-Video-Plattformen, wie IGTV, Facebook Watch und YouTube braucht doch nun wirklich niemand mehr das lineare Fernsehen! Im Netz wird experimentiert, jede/r kann sein/e eigene/r Fernsehchef/in sein und entscheiden, was er/sie produziert - niemand ist an verstaubten Hierarchien und langen Entscheidungswegen gekettet.

Dennoch lassen sich Influencer*innen und Creator immer häufiger vom klassischen Fernsehen inspirieren, oder umgekehrt suchen sich Fernsehsender ihren Platz auf den Social-Video-Plattformen. funk produziert Reportagen (“Y-Kollektiv”, “Jäger & Sammler”), Unterhaltungs- (“WALULIS”, “World Wide Wohnzimmer”) und Aufklärungsformate (“Mädelsabende”) und die Rocket Beans haben einen 24/7-Sender im Netz gestartet. Von Muff keine Spur!

Denn vom klassischen Fernsehen kann man vieles lernen, darum soll es hier gehen! Wie steht es um eine klare Formatierung der eigenen Inhalte? Was kann ich aus den vom linearen Fernsehen antrainierten Sehgewohnheiten lernen? Warum reicht es mittlerweile nicht mehr sich mit einer schrottigen Kamera in seinem eigenen Zimmer filmen zu lassen? Was wurde in der über 80-jährigen Geschichte des Fernsehens richtig gemacht, das ich nun für den Social Video Content nutzen kann? Welche Fehler wurden begangen? Und warum zum Teufel besitzt das klassische Fernsehen noch immer eine solche Anziehungskraft, dass selbst junge Influencer*innen wie Lisa und Lena “The Dome” moderieren, RobBubble in der “Lindenstraße” auftritt und die Lochis mittlerweile als inoffizielle “ZDF-Fernsehgarten”-Maskottchen gelten? Nun gut, die Antwort auf die letzte Frage ergibt sich ja vielleicht nebenbei...

Speakers