Über die MEDIA CONVENTION Berlin

Die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) ist einer der führenden Medienkongresse in Europa. Das Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) veranstalten die MCB in Kooperation mit der re:publica und im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg. Aktuelle Fragen zu Medien- und Netzpolitik, Markttrends und Entwicklungen der digitalen Mediengesellschaft werden in Keynotes, Fireside-Chats und auf Panels diskutiert sowie in Workshops und Best-practice-Präsentationen hinterfragt und auf ihre Anwendbarkeit geprüft. Darüber hinaus präsentieren zukunftsweisende Akteure der digitalen Szene aus der Hauptstadtregion ihre Ideen, und Entwicklungen – von Medieninnovationsprojekten bis hin zu neuen Geschäftsmodellen.

Nationale und internationale Experten, Medienmacher und Digital Natives kommen auf der MCB zusammen: GründerInnen, etablierte Global PlayerInnen, GamerInnen, Netz-Aktivistinnen, WissenschaftlerInnen, IntendantInnen und ManagerInnen der Rundfunkanstalten und Medienhäuser, SnapchatterInnen, YouTuberInnen, InstagrammInnen, Medien- und NetzpolitikerInnen, InfluencerInnen und EntwicklerInnen.

2019 kooperiert die MCB zum sechsten Mal mit der re:publica, einem der größten Festivals der digitalen Gesellschaft. Die Veranstaltungen finden zeitgleich vom 6. bis 8. Mai 2019 in der STATION Berlin statt. BesucherInnen können mit ihrem Ticket an beiden Events teilnehmen. MCB und re:publica erwarten auch für 2019 wieder rund 19.000 Gäste (an drei Tagen im Durchlauf) aus mehr als 70 Ländern.