Martina Zöllner
Programmbereichsleiterin Dokumentationen und Fiktion

Martina Zöllner, Programmbereichsleiterin Dokumentationen und Fiktion beim rbb, studierte Germanistik & Anglistik und arbeitete nach ihrem Studium als freie Journalistin, bevor sie Redakteurin im Bereich Aktuelle Kultur des Süddeutschen Rundfunks wurde. Nach der Fusion von SDR und SWF 1998 übernahm sie die Redaktion Kulturdokumentationen des SWR Fernsehens in Baden-Baden. Jahrelang war sie auch redaktionell für Dokumentarfilme zuständig. 2011 wurde sie Programmchefin Kultur, ab 2013 zusätzlich Fernsehfilmchefin im SWR. Seit Juni 2017 ist sie beim rbb.

Martina Zöllner verantwortete zahlreiche Dokumentationen, Dokumentarfilme, Fernseh- und Kinofilme und „Debüts“. Für die Idee zur Miniserie „Zeit der Helden“ (SWR / ARTE) erhielt sie 2013 den Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis. Den Deutschen Fernsehpreis erhielt sie auch für die Redaktion von „Mitten in Deutschland-NSU“ sowie für den Zweiteiler „Brüder“.

_____

Martina Zöllner, head of documentary and fiction programming at rbb, studied German and English and then worked as a freelance journalist before becoming a current culture editor at Süddeutscher Rundfunk. After the merger of SDR and SWF in 1998, she took over as head editor for cultural documentaries at SWR television in Baden-Baden. For years, she was also responsible as an editor for documentary films. In 2011 she became culture programming director, and in 2013 she also became director for television film at SWR. Since June 2017, she has been working at rbb.

Martina Zöllner is responsible for numerous documentaries, documentary films, television and cinema films and “debuts”. For her idea for the miniseries “A Time for Heroes” (SWR/ARTE), she received the Grimme Award and the German Television Award in 2013. She also received a German Television Award for her editorial work on “NSU German History X” and the two-part film “Brüder” (“Brothers”).
 

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.