-
German
Live Translation
Talk
Everyone
The Funnel of Love: Building a Loyal Audience Is Like A Relationship

Short thesis

Weltweit streben Publisher bessere Beziehungen mit ihren Zielgruppen an. Es ist vor diesem Hintergrund nicht verwunderlich, dass viele Publisher ihre Leser zunächst eher wie einfache Käufer bzw. Kunden behandeln. Was aber würde passieren, wenn man das Ganze anstatt wie einen reinen Geschäftsvorgang wie eine echte Beziehung behandeln würde?

Description

"In den vergangenen Jahren hat Opinary diversen Publishern und auch Brands dabei geholfen eine loyalere Leser- bzw. Kundschaft aufzubauen - dabei haben wir einiges darüber gelernt, wie man sich potenziellen Langzeit-Nutzern annähert. Unsere wichtigste Lektion war, dass es an der Zeit ist, Kundenbeziehungen nicht länger wie rein geschäftliche Beziehungen zu behandeln, sondern vielmehr wie echte Beziehungen aus unserem Leben."

In ihrem Vortrag wird Opinarys Co-Founderin Pia Frey einige Erfahrungen aus ihrer Gründerschaft teilen und das Publikum mit durch den “Funnel of Love” nehmen. Sie erklärt wie Publisher sich mit dieser Methode potenziellen Nutzern annähern könnten (und sollten). 

This session will be held in German and will be translated into English.

As publishers around the world strive to build better relationships with their audiences, it’s understandable that many treat their readers like customers. But what if you stopped treating it like a business transaction and started treating it like a relationship? Why should a first-time reader buy a paid subscription if you haven’t shown your value during a certain period of time yet? 

"In our years of helping publishers and brands create more loyal, reliable audiences, Opinary has learned a few things about how to approach prospective long-term users. We say: It's time to stop treating it like a business transaction and start treating it like a relationship."

In this talk, Opinary co-founder Pia Frey will share some of the insights and take the audience through the "Funnel of Love", explaining how publishers could (or should) approach potential users using this method.

 

Speakers